Hygienekonzept

Hygienekonzept und Leitlinien des TV Lauterbach e. V. im Rahmen der gesetzlich gültigen Vorgaben während der Corona Pandemie zur Wiederaufnahme und Durchführung des Vereinssports

Das vorliegende Konzept richtet sich nach den 10-Leitplanken des DOSB und soll in einem Grundsatz für alle Sporttreibenden gleichermaßen anzuwenden sein. 

Grundsätzliches:

  • Für Kontaktsport im Außenbereich, kontaktfreien und Kontaktsport im Innenbereich gilt für alle Beteiligten (also auch für Übungsleiter/Trainer) die 2G+ Regel.
  • Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Schüler/innen die regelmäßig an den Schultestungen teilnehmen
  • Im gesamten Ein- und Ausgangsbereich herrscht Mund-Nasenschutz-Pflicht. Es sind medizinische Masken zu tragen. Dies gilt auch auf allen Laufwegen, außerhalb der Sporthalle.
  • Keine Zuschauer
  • Einhalten des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstandes (von z.Zt. 1,5 Meter) zwischen allen Personen und Kleingruppen.
  • Kontaktverbot: Verzicht auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe. Keine aktive Hilfestellung der Trainer/Übungsleiter.
  • Regelmäßiges Händewaschen bzw. desinfizieren nach Bedarf – zumindest vor und am Ende jeder Übungseinheit.
  • Umkleiden, Nassräume sowie sonstige Gemeinschaftsräume werden nicht geöffnet.
  • Die Nutzung der WC-Anlage ist nur für eine Person gestattet.
  • Keine Fahrgemeinschaften zum Training.
  • Sportgeräte und Material, die im Training oder Wettkampf verwendet werden, sind vor jeder Nutzung zu reinigen und zu desinfizieren.
  • Die Teilnehmer eines jeden Trainings müssen durch den Übungsleiter in Schriftform erfasst werden, um eventuelle Infektionsketten nachvollziehbar zu machen.
  • Beim Hallentraining ist auf einen permanenten Luftaustausch zu achten.
  • Gruppenwechsel Lauterbachhalle: min. 5 min (für ausreichende Durchlüftung und Desinfektion sorgen), Zutritt zur Halle grundsätzlich erst wenn Vorbenutzer die Halle verlassen hat.